Verrechnungspreise und deren Dokumentation

Falsche oder nicht (richtig) dokumentierte Verrechnungspreise können in Deutschland zu diesen sehr unangenehmen Folgen führen:

  • Steuernachzahlungen durch Schätzungen des Finanzamtes
  • Umkehr der Beweislast
  • Hohe Zinsen für Steuernachzahlungen für Vorjahre
  • Zuschlag von bis zu 1 Mio. €.

Um Nachteile zu vermeiden, sollten alle Unternehmen, die Waren oder Dienstleistungen mit verbundenen Unternehmen über die Grenze austauschen, darauf achten, dass diese angemessen vergütet werden. Hierzu müssen die Bedingungen von den beteiligten Parteien im Vorfeld wie unter fremden Dritten ausgehandelt und gegebenenfalls in einem Vertrag und in einer separaten Dokumentation festgehalten werden. Wir unterstützen Sie gerne dabei.

 Verrechnungspreise

Unsere Leistungen im Bereich Verrechnungspreise im internationalen Steuerrecht

Prüfung der Pflichten im Bereich Verrechnungspreise von international agierenden Unternehmen

Wenn Ihre deutsche Gesellschaft Mutter-, Tochter-, Schwestergesellschaften oder Betriebsstätten im Ausland hat, stellt sich am Anfang und zu Beginn jedes neuen Geschäftsjahres die Frage, ob Sie verpflichtet sind, eine Verrechnungspreisdokumentation zu erstellen und dem Finanzamt vorzulegen. Wir prüfen dies gerne für Sie und sagen Ihnen, innerhalb welcher Fristen diese ggf. aufzustellen ist und wie sie auszusehen hat. Ein paar grundsätzliche Informationen zur Verrechnungspreisdokumentation haben wir hier für Sie zusammengetragen. Selbst wenn Sie dazu nicht verpflichtet sind, sollten Sie sich darauf vorbereiten, wie Sie dem Finanzamt nachweisen können, dass Ihre Verrechnungspreise angemessen sind.

Verlagern Sie einzelne betriebliche Funktionen oder Einheiten wie Einkauf, Vertrieb, Produktion etc. von Deutschland ins Ausland kann es sein, dass durch diese Transaktion stille Reserven aufgelöst werden und dadurch Steuern anfallen. Man spricht hierbei von einer Funktionsverlagerung. Das kann teuer werden. Wir prüfen gerne für Sie, ob eine Funktionsverlagerung vorliegt und zeigen Ihnen, wie Sie rechtzeitig gegensteuern können, um Steuern zu vermeiden. Je früher Sie sich an uns wenden, desto besser, denn manche Fehler lassen sich später nicht mehr beheben.

Erstellung Ihrer Verrechnungspreisdokumentation

Wir übernehmen die Erstellung Ihrer Verrechnungspreisdokumentation gerne für Sie. Häufig wird übersehen, dass nach ausländischen Recht oder in fremder Sprache erstellte Verrechnungspreisdokumentationen von den deutschen Finanzbehörden in der Regel abgelehnt werden. Anträge sind rechtzeitig zu stellen.

Bestandteile einer Verrechnungspreisdokumentation sind eine Sachverhaltsdokumentation (wer im Konzern hat welche Beziehungen zu wem und in welcher Höhe) und eine Angemessenheitsdokumentation (entsprechen die gewählten Verrechnungspreise dem, was fremde Dritte vereinbart hätten). In Betracht kommen verschiedene Verrechnungspreismethoden, die wir hier für Sie aufgeführt haben.

Je nach gewählter Verrechnungspreismethode ist der Nachweis unterschiedlich zu führen. Da nicht immer geeignete Fremddaten zur Verfügung stehen, wird mitunter auf Datenbanken zurückgegriffen. Damit Sie auf der sicheren Seite sind, nutzen wir hierfür die gleiche Datenbank, die auch die deutsche Finanzverwaltung nutzt.

Überprüfung Ihrer Verrechnungspreisdokumentation, wenn sich die Betriebsprüfung bereits angekündigt hat

Sollten Sie unsicher sein, ob die von Ihnen oder Ihrem Berater angefertigte Verrechnungspreisdokumentation den Anforderungen der Finanzverwaltung genügt, überprüfen wir diese gerne für Sie. Falls etwas fehlen sollte, ergänzen wir die fehlenden Teile oder erstellen die Dokumentation komplett neu. Das kann viel Geld sparen, insbesondere, wenn eine Verrechnungspreisdokumentation erstmals erstellt wird, außergewöhnliche Geschäftsvorfälle angefallen sind oder eine Betriebsprüfung angekündigt oder wahrscheinlich ist.

Sind Sie unsicher, ob überhaupt eine Verrechnungspreisdokumentation anzufertigen ist oder eine Funktionsverlagerung vorliegt, prüfen wir das gerne für Sie und zeigen Ihnen evtl. steuerliche Risiken auf. Wir bieten Ihnen auch Lösungen. Auch hier gilt:  Je früher Sie sich an uns wenden, desto besser, denn ein früh erkanntes Problem lässt sich in der Regel leichter beheben.

Unterstützung bei Betriebsprüfungen, insbesondere wenn ein Fachprüfer für Auslandssachverhalte hinzugezogen wird

Sollten im Rahmen einer Betriebsprüfung Fragen zu internationalen Sachverhalten bzw. Verrechnungspreisen gestellt werden und Ihr Steuerberater Ihnen erklärt, dass er Sie hierbei nicht mehr fachlich kompetent begleiten kann oder Sie selbst merken, dass Ihr Berater hier nicht Zuhause ist, können Sie uns gerne als Spezialisten für internationales Steuerrecht hinzuziehen. Das ist insbesondere der Fall, wenn bei einer laufenden Betriebsprüfung ein Fachprüfer für Auslandssachverhalte hinzugezogen wird oder es um viel Geld geht.

Auf Wunsch bearbeiten wir nur die kniffligen, internationalen Steuerfragen und mischen uns nicht in die Diskussionen über evtl. andere Feststellungen und Fragen der Betriebsprüfung ein, die Ihr hauseigener Steuerberater im Griff hat. Hierbei werden dann fast ausschließlich unsere Fachberater für internationales Steuerrecht bzw. Steuerprofessoren tätig, die dem Fachprüfer angemessen Paroli bieten können. Mehr zu Betriebsprüfungen finden Sie hier.

Verrechnungspreise, Steuerrecht und Steuern: unsere Fachgebiete.
Rufen Sie uns an: 069-25622760
Schreiben Sie uns: info@benefitax.de